A A A

Sachliteratur

Zeit, sich aus dem Staub zu machen
von Andrea Petković
Wer ist man, wenn man das zurücklässt, dem man sein ganzes Leben gewidmet hat? Wie sich neuerfinden? Und wie vor allem weiß man, dass es Zeit ist für diesen lebensverändernden Einschnitt? »Zeit, sich aus dem Staub zu machen« erzählt literarisch stark verdichtet von einem Lebensereignis, das sich mal anfühlt wie der harte Ausstieg aus einer Sucht, mal wie ein schmerzlicher Abschied von dem Alltag, wie man ihn nicht anders kannte, mal wie der lustvolle Beginn eines neuen Lebens jenseits der Zwänge des Profisports. Ein Schritt, der für Andrea Petković exemplarisch ist für die großen Abschiede und Transformationen, die es in einem Leben zu bewältigen gilt. (Verlagstext) / Im Gespräch 2024 P / 68684 / Spiegel-Bestseller


Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage,
wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
von Axel Hacke
Ein Plädoyer gegen das Verzagen und für die Heiterkeit -- »Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst«, schrieb Friedrich Schiller. Doch was ist Heiterkeit eigentlich? Und wie bekommen wir sie in unser ernstes Leben zurück? In Zeiten, in denen uns im Angesicht globaler Krisen intuitiv erst einmal anders zumute ist, macht sich Axel Hacke auf die Suche nach einem fast vergessenen Gemütszustand, nach einer Haltung dem Leben gegenüber, in der wir seltsam ungeübt geworden sind. Unterhaltsam, klug und persönlich erforscht er die Ursprünge des Begriffs, erklärt, was die Heiterkeit vom Witz und von der Fröhlichkeit unterscheidet und warum sie ohne den Ernst des Lebens nicht zu haben ist. (Verlagstext) / Im Gespräch 2024 H / 68688 / Spiegel-Bestseller


Der Glukose-Masterplan
von Dr. med. Matthias Riedl
Häufig ahnen wir nichts davon, haben aber das Gefühl, dass etwas mit unserer Gesundheit nicht stimmt. Ob Übergewicht, Müdigkeit, Leistungstiefs oder Heißhunger: Hohe Zuckerwerte im Blut richten schon lange, bevor sie erkannt werden, großen Schaden im Körper an. Das trifft auch vermeintlich Gesunde. Deutschlands führender Ernährungsmediziner Dr. Mathhias Riedl zeigt in seinem Glukose-Masterplan, wie jeder seine Blutzuckerwerte mit einfachen Tipps und Tricks in nur vier Wochen deutlich verbessern und damit schwerwiedende Folgekrankheiten vermeiden kann. (Verlagstext)  / Medizin Stoffwechsel R / 68681 / Spiegel-Bestseller


Natürlich schön & wild umschwärmt
Insektenfreundliche Blumenbeete planen, umsetzen und pflegen
von Sonja Schwingesbauer
Attraktiv gestaltete, bunte Blumenbeete erfreuen den Betrachter durch ihren ästhetischen Wert und stehen ganz oben auf der Wunschliste aller Hobbygärtner:innen. Werden für die Gestaltung zudem vorwiegend heimische Pflanzen verwendet, die genügend Pollen und Nektar spenden, so haben Blumenbeete nicht nur einen ästhetischen, sondern auch einen hohen ökologischen Wert. Sie erfreuen dann nicht nur uns Menschen, sondern auch zahlreiche Wildtiere. -- Was gibt es also Schöneres, als Pflanzen nach ästhetischen Gesichtspunkten in einem Blumenbeet zu vereinen und zugleich etwas Positives für die heimische Flora und Fauna zu tun? Hier setzt die Autorin an und vermittelt interessierten Hobbygärtner:innen mit vielen Fotos und Illustrationen alle Grundlagen. - Ausgezeichnet beim Deutschen Gartenbuchpreis 2024 (Verlagstext) / Garten Gestaltung S / 68680


Eine Schaumburger Heimatkunde in Geschichten und Gedichten
des Dorfschullehrers und Heimatforschers Karl Julius Carlowitz
von Georg Schwedt
Der in Welsede bei Hess. Oldendorf im Schaumburger Land als Dorfschullehrer tätige KARL JULIUS CARLOWITZ (1877-1953) war auch ein wenig beachteter Heimatschriftsteller und -dichter. 1911 veröffentlichte er im C. Bösendahl Verlag in Rinteln seine Schrift HEIMATWEGE. Geschichten und Lieder aus Schaumburg, die hier wieder neu aufgelegt wird. Im zweiten Teil des Herausgebers, der in seiner Nähe geboren und aufgewachsen ist, wird die HISTORIE zu den von Carlowitz genannten Orten und Personen zusammen mit zahlreichen Abbildungen beschrieben. (Verlagstext) / Heimatkunde Weserbergland S / 68660


Grundzüge einer Schaumburger Geologie des Heimatforschers im Weserbergland Karl Julius Carlowitz
von Georg Schwedt
Der langjährige Dorfschullehrer in Welsede bei Hess. Oldendorf an der Weser Karl Julius Carlowitz (1877-1953) veröffentlichte zwischen 1914 und 1950 zahlreiche Beiträge in den Heimatblättern der Schaumburger Zeitung. Sie dokumentieren seine umfangreichen eigenen Forschungsergebnisse rechts und links der WESER zur GEOLOGIE zwischen Hess. Oldendorf und Rinteln und zugleich seine ebenso umfassenden Kenntnisse der Fachliteratur seiner Zeit. -- Seine umfangreiche Sammlung an Versteinerungen (Petrefakten) wurde nach seinem Tod im Museum der Schaumburg ausgestellt. Gegenüber der Paschenburg auf dem Paschenberg oberhalb der Schaumburg wird an ihn als Heimatforscher auf einem Gedenkstein erinnert. Mit einer Kurzbiografie werden seine Arbeiten zusammen mit umfangreichen Erläuterungen, Abbildungen und Recherchen zum Verbleib seiner Sammlung in diesem Buch von einem Naturwissenschaftler neu veröffentlicht, der in Hess. Oldendorf aufgewachsen ist. (Verlagstext) / Heimatkunde Weserbergland S / 68659


Keine Neuerscheinungen, aber trotzdem lesenswert!


Wie Tiere fühlen
… und warum wir mit unseren Nutztieren respektvoll umgehen müssen
von Per Jensen
Tiere haben ein Ich-Bewusstsein. Sie besitzen ein Erinnerungsvermögen. Sie lieben ihre Kinder. Und sie empfinden Freude und Schmerz. Diesen und weiteren Thesen geht der renommierte Ethologie-Professor Per Jensen auf den Grund und lässt damit seine Leser ein Gespür für Tiere entwickeln. Dabei adressiert er nicht nur Tierfreunde, sondern alle, die eine gesellschaftliche Verantwortung tragen möchten. Denn mehr Wissen erzeugt mehr Mitgefühl und Respekt für Nutztiere! (Verlagstext) / Haustiere Nutztiere J / 68748